Saar, die kühle Schwester der Mosel

Steile Südhänge, rauer Schieferboden, perfektes Klima – der ideale Ort für unseren Wein.

WEINGUT

Qualität hat bei uns Tradition

Das Wein­gut von Othegraven besteht seit dem 16. Jahr­hundert. DAS HERR­SCHAFT­LICHE GUTS­GEBÄUDE, DER PARK SOWIE DER KANZEMER ALTEN­BERG SIND ALS ENSEMBLE DENK­MAL­GESCHÜTZT. Unser Betrieb gehört zu den Grün­dungs­mit­gliedern des Ver­bandes Deutscher Prä­di­kats­wein­güter VDP.

STEILLAGEN

Wo außer der Sonne nur berg­taug­liche Mit­arbeiter hin­kommen

WAS HABEN MATTER­HORN UND KANZEMER ALTEN­BERG GEMEIN­SAM? Sie sind beide über eine Neigung von 65% zu erklimmen. Mit dem Unter­schied, dass es sich beim Kanzemer Alten­berg um einen Wein­berg handelt, an dessen schwindel­erregend steilem Süd­hang Einzel­stock für Einzel­stock mit der Hand be­ar­bei­tet wird. Das Herz­stück unseres Wein­guts gehört zu den steil­sten und mit 250 m Länge auch zu den läng­sten Steil­lagen der Welt. Aus­rich­tung, Schiefer­boden und Klein­klima erheben den Kanzemer Alten­berg in den Rang einer ab­so­lu­ten Spitzen­lage. Ockfener Bock­stein und Wiltinger Kupp bringen weitere Terroir-Facetten.

HANDARBEIT

Wir bringen die nötige Reife mit

Viele Male pro Jahr bearbeiten die erfah­re­nen Hände des Von-Othegraven-Teams jeden ein­zel­nen Reb­stock: Ent­blättern, Aus­strei­chen, Hal­bie­ren, Sor­tie­ren. Mit jedem Arbeits­gang steigt die Quali­tät der Beeren. Bei uns dür­fen die Trau­ben be­son­ders lange reifen, die Ernte geht bis weit in den Novem­ber hinein. Wäh­rend der Hand­lese werden die Beeren mit großer Sorg­falt nach Reife­grad sortiert. MIT UM­FANG­REICHEM WISSEN, PRÄZISER HAND­ARBEIT UND MUT ZUR REDUK­TION SORGEN WIR FÜR KON­STANT HOHE QUALITÄT.

KELLER

Die Traube entscheidet, was sie wird
Andreas Barth - Keller­meister

Einmal in den Keller ein­ge­bracht, über­lassen wir den Most sich selbst und seinen natür­lichen Hefen. WIR GEBEN IHM GERNE ZEIT, DENN UMSO BESSER WIRD ER SPÄTER IN DER FLASCHE REIFEN. Es ist diese letzte Phase des Aus­baus, die unserem Wein seinen be­son­de­ren Cha­rak­ter verleiht.

WEINE

100% Riesling

Der Riesling ist ein Meister der Viel­fältig­keit. Wie kaum eine andere Reb­sorte nimmt er die Facetten seines Terroirs an – die beste Vor­aus­set­zung für Spitzen­weine. Der indi­vidu­elle Frei­raum im Keller ist die Grund­lage für ein hohes Reife­poten­tial. Die Flaschen­reife ist die letzte Phase des Aus­baus, hier ent­fal­tet der Wein seine einzig­artige Per­sön­lich­keit. „...eine neue Dimen­sion des her­ben Saarweins!“
– Stuart Pigott –

MENSCHEN

Reifeprüfung bestanden

Präzise Hand­arbeit im Wein­berg, sen­sibles Gespür im Keller – dafür stehen unsere er­fah­re­nen und en­ga­gier­ten Mit­arbei­ter. Unser Exper­ten­team um Geschäfts­führer Andreas Barth und Guts­ver­walter Swen Klinger besitzt das nötige Wissen, die Geduld und die Hin­gabe, um aus unseren be­son­deren Lagen einzig­artige Weine zu erzeugen.

MENSCHEN

Reifeprüfung bestanden

2010 haben Günther Jauch und seine Frau Thea das Weingut von Othegraven von Frau Dr. Heidi Kegel über­nommen. Es befindet sich seit 1805 in Familien­besitz. Günther Jauchs Groß­mutter war eine gebo­rene von Othegraven. Ihr Bruder Maximilian hatte das Gut 1925 von seinen Vor­fahren Grach-Weissebach über­nommen. Als Kind war Günther Jauch oft in Kanzem bei Onkel Max und Tante Maria zu Gast. Er und seine Frau führen das Wein­gut in­zwi­schen in 7. Generation.